Fahrradprojekt der 7. Klassen

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres gab es für die Schüler der Klassen 7abM viel zu tun: Das Fahrradprojekt mit seinen vielfältigen Aktivitäten stand wieder auf dem Programm.

 

H. Nagenrauft, der das Projekt wieder mit viel Zeit- und Arbeitsaufwand vorbereitet hatte, hatte wieder mehrere Helfer eingeladen. H. Blösch von der Polizeiinspektion Günzburg war ebenso dabei wie ein komplettes Einsatzteam des Bayerischen Roten Kreuzes mit einem Rettungswagen. Die Schüler mussten an jeder Station Aufgaben lösen. Dabei stand die Funktion des Fahrrades, aber auch die Sicherheit im Straßenverkehr im Mittelpunkt. Das BRK zeigte, wie Rettungsmaßnahmen vor Ort ablaufen und wie man einfache Erste-Hilfe-Maßnahmen selber durchführen kann.

 

Die Schüler mussten außerdem mit ihren Fahrrädern einen schwierigen Fahrradparcour hinter sich bringen. Er stellte mit seinen verschiedenen Anforderungen eine schwere Aufgabe dar, die aber unsere Schüler hervorragend bestanden.

 

Die Einzelleistungen der Schüler wurden anschließend ausgewertet und Sieger ermittelt. Diese erhielten Urkunden und eine Auszeichnung für ihre tollen Leistungen.

 

Zum Schluss gab es für alle Teilnehmer ein Büfett mit leckeren Speisen. Fr. Senger hatte es mit ihren Schülern vorbereitet und optisch ansprechend hergerichtet.