Das neue Gebäude und die neue Mensa unserer Mittelschule

Die Schüler werden in einem architektonisch und optisch sehr ansprechenden Schulgebäude unterrichtet. Die Räumlichkeiten sind mit freundlichen Materialien (Parkettfußböden, Holzfenster, Holzpaneelen, neue Tafeln, …) ausgestattet. Das Gebäude ist klar strukturiert, transparent, hell und offen.

 

Folgende Fachräume stehen den Schülern zur Verfügung:

  • 2 Werkräume
  • 2 Physik-/Biologieräume
  • Kunstraum
  • Musikraum
  • Lehrküche
  • Textilarbeitsraum
  • 2 Informatikräume

 

Alle Fachräume sind mit modernen Lehrmitteln ausgestattet.

 

Zusammen mit dem Schulneubau wurden auch die Freisportflächen, die gleich neben der Schule liegen, neu geordnet. Die 100 m-Bahn wurde grundlegend saniert, ein normgerechter Hartplatz und ein großes Rasenspielfeld wurden völlig neu angelegt. Der überdachte Sportunterricht findet in der Franziska-Ziehank-Halle, einer gleich gegenüber der Schule befindlichen Dreifach-Turnhalle, statt. Der Schwimmunterricht wird in der erst vor wenigen Jahren modernisierten Kleinschwimmhalle gegeben.

 

Die zentrale Bushaltestelle des Schulzentrums Ichenhausen (Grund-, Mittel- und Realschule) liegt durch einen Grünstreifen abgetrennt direkt vor der Schule, wodurch sich für die Busschüler sehr kurze Wege ergeben.

 

Im September 2011 wurde die neue Mensa in Betrieb genommen, die direkt an das Mittelschulgebäude angebaut wurde. In der Mensa essen Schüler der Mittelschule, v. a. die der Ganztagesklassen, und der benachbarten Realschule. Mit der neuen Mensa konnte ein weiterer Baustein dazugewonnen werden, um das Angebot für die Schüler der Mittelschule zu vergrößern.