Ungünstige Wetterlagen

 

Es kann durchaus vorkommen und für den Winter ist dies ja eigentlich ganz normal, dass durch Witterungsbedingungen der Straßenverkehr behindert und dadurch vor allem der Schulbusverkehr eingeschränkt ist.

In diesen Fällen beachten Sie bitte Folgendes:

Kinder, die mit dem Schulbus kommen, können nach 30 Minuten Wartezeit (nach regulärer Abfahrtszeit) wieder nach Hause gehen. Wir bitten in jedem Fall darum, dass Sie oder Ihr Kind sich telefonisch in der Schule melden, dass es zu Hause ist.

         

Extrem ungünstige Witterungsbedingungen, insbesondere winterliche Straßenverhältnisse und Sturmtiefs, können es im Einzelfall notwendig machen, zum Schutz der Schülerinnen und Schüler den Unterricht ausfallen zu lassen. Entscheidungen über witterungsbedingten Unterrichtsausfall müssen unter Einbeziehung der entsprechenden Personengruppen (Winterdienst, Straßenmeisterei, Busunternehmen, Schulamt und weitere Mitglieder der „Koordinierungsgruppe Schulausfall“) meist kurzfristig und zügig getroffen werden.

 

Weiterhin gilt es, die Öffentlichkeit, insbesondere die Schülerinnen und Schüler und deren Erziehungsberechtigte, rechtzeitig, d.h. falls möglich bereits am Vortag, über die Entscheidung über den Unterrichtsausfall zu informieren.

Über eine zentrale Datenbank des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus werden alle Radiosender informiert. Zeitgleich ist die Information auch über die Homepage des Landratsamtes (www.landratsamt-guenzburg.de) sichtbar.

Zudem ist das Telefon der Schule (08223/408640) rechtzeitig besetzt.

 

 

 

Der Advent ist eine Zeit der Vorbereitung und der Besinnung. Wir stimmen uns auf Weihnachten ein und bringen Licht sowie Glanz in die doch so dunkle Zeit.

 

 

Vielen Dank an die Klasse 10bM und Frau Graw, dass ihr den Christbaum so herrlich geschmückt habt.

 

Vorläufige Regelung des Unterrichts ab dem 01.12.2020:

 

Für die Klassen 9bM und die 9AV gilt der „Hybridunterricht“. Das bedeutet, dass die Hälfte der Klassen im „Präsenzunterricht“ an der Schule weilt, während für die zweite Hälfte der Klassen in der Distanz das „Lernen zuhause“ gilt. Die Gruppeneinteilungen erfolgen durch die Klassenleiter.

 

Für die 8. Klassen haben wir Ausweichräume festgelegt: Die 8a wird komplett im Kunstraum unterrichtet, die 8b bleibt im großen Klassenzimmer und die 8cM wird in die Jahnhalle gehen.

 

Die Abschlussklassen 9a, 10aM, 10bM sowie die Klassen 5 -7 werden in gewohnter Weise unterrichtet.

 

Der Unterricht findet lt. Stundenplan statt.

 

Die Maskenpflicht und die Hygienemaßnahmen für alle Schüler, Mitarbeiter und Lehrkräfte bleiben bestehen. Zudem werden die Klassenzimmer regelmäßig gelüftet.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start in die neue Schulwoche.

 

Sobald sich Neuerungen bezüglich des Unterrichtsgeschehens ergeben, werden wir sie über den Schulmanager, über Teams oder über unsere Homepage informieren.

 

Bleiben Sie gesund!

 

gez.

Patrick Kastner und Markus Mayer, Schulleitung

 

Hier finden Sie aktuelle Informationen, wie unsere Schule auf die steigenden Fallzahlen reagiert:

https://www.msichenhausen.de/wichtiges-f%C3%BCr-eltern/

 

Weitere Informationen zu der aktuellen Lage im Landkreis: (mehrsprachig nutzbar!)

https://www.landkreis-guenzburg.de/covid-19

 

Ein starkes Team für eine starke Schule - unsere Schülersprecher 20/21